Doppelspieltag an fremden Tischen für die ersten Damen

Zum ersten Doppelspieltag der Saison muss die erste Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster weit reisen. Am Samstagabend geht es nach Kleve an der holländischen Grenze. Sonntagsnachmittags steht dann die Partie in Mennighüffen, im Osten von Nordrhein-Westfalen an. Beide Gegner kennt man aus den zurückliegenden Spielzeiten. Es waren fast immer enge Begegnungen und so werden es auch am Wochenende wieder zahlreiche Spiele erwartet.

Erste Herren spielen zuhause

Kommenden Samstagabend empfängt die erste Herren-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster den Tabellennachbarn aus Obertshausen. Wie die Tabellensituation schon verrät, werden die Zuschauer spannende Spiele erwarten können. Hierbei trifft die erste Mannschaft auf eine junge, motivierte Mannschaft mit Ex-DJKler Till Körner.

„Wir wollen mit Rückenwind aus dem Spiel gegen Höchst und mit einer geschlossenen Teamleistung erneut punkten. Die Unterstützung von den Zuschauern wäre uns sehr wichtig“, erklärte Knoth.

Dritte Damen hoffen auf einen Punkt

Am Freitag empfängt die dritte Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster die fünfte Damen-Mannschaft aus Langstadt. Nachdem das Spiel gegen die vierte Damen-Mannschaft im Derby denkbar knapp verloren ging, erhoffen sich die Aufsteiger aus Münster zumindest in diesem Spiel einen Punktgewinn. Zudem unterstützt Jeanine Debold aus der zweiten Damen-Mannschaft die Heimmannschaft, denn Birgit Heckwolf wird erneut fehlen. Die Punkte für Münster wollen weiterhin Nicole Huther, Andrea Breitwieser und Diana Oestreicher holen.

Vorschau Spieltag 9.

17.11.2018 13.30 Uhr Herren 3 : SG Arheilgen 4
17.11.2018 16.15 Uhr Mix 4 : Blau-Weiß Mörfelden 3
18.11.2018 10.00 Uhr Herren 1 : SG Kleinostheim/Maina. 1
18.11.2018 15.15 Uhr Herren 2 : KV Darmstadt 4

Ergenisse der Herren

Eine unglückliche aber dennoch vermeidbare Niederlage gab es für die Spieler der ersten Herren beim Gastspiel in Aschaffenburg/Damm. Mit 5486:5476 ging das Spiel durch die deutlich schwächere Leistung ins Abräumen verloren. Lediglich Steffen Murmann (979) und Christian Müller (951) spielten auf den sehr guten Bahnen ordentliche Ergebnisse. Der Rest der Mannschaft erwischte nicht den besten Tag und somit war die Niederlage schlussendlich verdient. Andreas Dollheimer spielte 927, Markus Wolf 888, Stefan Kaffenberger 881 und Achim Veit 850 Kegel.

Mix-Mannschaft verliert in Lorsch

Die Mix-Mannschaft der DJK trat dieses Wochenende beim SKV Lorsch an. Nach langer krankheitsbedingter Pause trat in dieser Saison erstmals wieder Natalie Schneider auf die Bahn und zeigte gleich mal wieder, wie gut sie kegeln kann - ein Ergebnis von 446 Kegeln beweist es! Die Mannschaft wurde komplettiert durch Brigitte Heinl-Hartig (315), Christa Macha 380 Kegel und Markus Mai. Dieser konnte mit einem super Ergebnis von 486 Kegeln die Niederlage von 1652 zu 1627 leider auch nicht mehr verhindern.

 

Damen verlieren in Mömlingen

Am achten Spieltag waren die Kegeldamen in Mömlingen/Bayern zu Gast. Die wichtigen Auswärtspunkte konnten die DJK-Damen nicht erringen. Die Keglerinnen aus Mömlingen beherrschten ihr schwer zu spielenden Bahnen zu gut, so daß das Spielergebnis von 2330 zu 2259 endete.

DJK Sportkeglerjugend startete in der Landesliga

Am ersten Novemberwochenende fand der 1. Jugendspieltag statt.
Die DJK Blau-Weiß Münster war mit einer U14 weiblich, einer U14 männlich und einer U18 männlich Mannschaft vertreten. In Breuberg, beim SKV Höchst, konnten sowohl die jungen U14er Mädels, als auch die Jungs ihre ersten Wettbewerbserfahrungen machen. Sina Kurtz (298), Cyara Kaffenberger (252) und die Gastspielerin vom KV Mittelhessen Inka Rosenau mit persönlicher Bestleistung (361) waren nur zu Dritt angetreten und belegten den vierten Platz. 

Ein schöner Abend

Beim Vereinsabend der DJK Blau-Weiß Münster treffen sich alle Generationen
 
Der Vereinsabend der DJK Blau-Weiß Münster ist ein besonderer Termin im Kalender des zweitgrößten Vereins in der Gemeinde. An diesem Abend treffen sich alle: von Fastnacht und Fußball über Kegeln und Kinderturnen bis hin zu Tischtennis und Zumba. Im Mittelpunkt des Abends stehen die Ehrungen von verdienten Mitgliedern.
 
Jahrzehnte lange Vereinstreue

Erste Damen lassen Punkt liegen

Mit einem Unentschieden musste sich die erste Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster beim Tabellenletzten in Anrath zufrieden geben. Dabei waren die Südhessinnen bis zum 6:2 auf Siegkurs. Das Doppel Svenja Müller/Anna Heeg, Svenja Müller zwei Mal und je ein Mal Anna Heeg, Julia Baligàcs und Ursula Luh-Fleischer hatten die DJK in Front gebracht. Julia Baligàcs hatte fast zwei Sätze lang ihre Gegnerin im Griff, ehe die Partie kippte. Am Nebentisch führte Ursula Luh-Fleischer mit 2:0 Sätzen und auch sie schaffte es nicht, den Sack zuzumachen.

Seiten

Benutzeranmeldung

 

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Besucherzähler

  • Besucher:333,952
  • Artikel:3,478
  • Seit:09 Sep 2001