Aktuell

Wichtiger Sieg für zweite Damen

Die zweite Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster hat zum Hinrundenabschluss der Oberliga einen wichtigen Sieg gefeiert. Beim TSV Höchst gewann der Aufsteiger 8:5. Damit konnte die DJK den Relegationsrang verlassen und belegt mit nun sieben Pluspunkten Platz sieben. „Das war ein immens wichtiger Erfolg, der uns Luft verschafft“, freute sich Julia Sloboda. Vor allem das hintere Paarkreuz um Clara Meinel und Sonja Haus spielte groß auf. Beim Stande von 6:5 für die DJK gewann Meinel gegen Bianca Wilferth, die gegnerische Spitzenspielerin, und Haus gegen die Höchster Nummer zwei.

Pokalaus für fünfte Herren

Pokal Herren 2. Kreisklasse DA/DI
5. Herren - Sickenhofen 1:4

Vorrundenabschluss in Höchst

Am kommenden Samstag muss die zweite Damenmannschaft der DJK beim TSV Höchst antreten. Die Odenwälderinnen liegen in der Oberliga-Tabelle einen Platz hinter den DJK-Damen, was die Brisanz der Partie noch einmal verdeutlicht. „Es wäre extrem wichtig für uns, gegen Höchst zu punkten. Wir wollen den Abstand auf sie halten“, sagte Mannschaftsführerin Julia Sloboda. Doch nachdem Bianca Wilferth dem TSV nach ihrem Auslandsaufenthalt wieder zur Verfügung steht, sind die Höchsterinnen deutlich stärker als zuvor.

Neuwahlen in der Tischtennisabteilung

Am 3. Mai 2018 wurde auf der alle 2 Jahre stattfindenden Abteilungsversammlung der Sparte Tischtennis eine neue Führungsspitze gewählt.
Arbeitete man in den letzten Jahren immer mit einem Leitungsteam an der Spitze, wurde für die nächsten beiden Jahre auf Altbewährtes gesetzt: Es gibt wieder einen Abteilungsleiter und einen Stellvertreter, die als Bestandteil des Sportausschusses die Richtungen der Tischtennisabteilung mit bestimmen und direkte Ansprechpartner für alle Belange der Abteilung sind.

Abteilungsleiter: Martin Heckwolf

Mit Sieg in die Winterpause

Die erste Damen-Mannschaft der DJK Blau-Weiß Münster hat am Samstagabend in einem Krimi sich die beiden Punkte in ihrem letzten Spiel der Vorrunde in der Regionalliga West mit einem 8:6 gegen den TTC Staffel II gesichert. Nach über dreieinhalb Stunden Spielzeit und mehr als 1.000 gespielten Bällen fiel die Entscheidung in der Verlängerung des fünften Satzes im letzten Spiel des Tages. Mannschaftsführerin Ursula Luh-Fleischer wehrte zunächst drei Matchbälle ab, ehe sie ihren ersten Matchball verwandelte.

Seiten

RSS - Aktuell abonnieren

Benutzeranmeldung

 

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Besucherzähler

  • Besucher:335,000
  • Artikel:3,540
  • Seit:09 Sep 2001